“Unten ohne” – nackt putzen – und so nebenbei ein Mettbrötchen…… ;-)

, ,

Da wäre ich mal wieder. Was will ich hier eigentlich? Na, ein wenig meine Langeweile vertreiben und euch an meinem langweiligen Tag teilhaben lassen. Warum dieses unkreative Tief? Nach einem Hoch kommt meißt ein Tief – und andersherum auch. So ist es jedenfalls im wirklichen Leben. Zu diesem Leben zählt auch gerade meine unleidliche Art – weil ich nicht jetzt und sofort das bekomme was ich haben will. Ich muss mal wieder warten. Ich liiiiiiebe es zu Warten. Ich bin der geduldigste Mensch den es gibt auf der Welt!

Die Menschen, die mich gut kennen – wissen das. Die Geduld und Ruhe in Person……… (ja wo ist denn jetzt dieser blöde Lachsmiley in meiner Tastatur?). Wenn es um Pferde geht! Mit mir selber …. und naja manchmal mit gewissen anderen Umständen bin ich das nicht. So warte ich im Moment auf einen wichtigen Anruf…… Der (noch) nicht kommt. Ist ja auch erst Donnerstag – bis Freitag ist dieser versprochen. Wartet — > bis Freitag sind es noch……… weniger als 12 Stunden…. und da die nicht nachts anrufen werden…. sind es noch ein paar mehr Stunden. Uags….. ZUUUUU lang.

Na, und dann kommt dazu das ich mit meinem komisch doofen Zeh ein wenig beschränkt – äh eingeschränkt bin….. Das ist das eigentliche Grundproblem. Ich hasse Probleme. Hab ich das auch schon mal erwähnt? 

Mein Zeh, mein großer Onkel, mein dicker Zeh. Ja eben genau dieser. Und jetzt wirds ecklig….. dieser gewisse große Zeh auf der linken Seite meines hübschen Füßchens, ist fast ein halbes (ja genau – ein HALBES!) Jahr verdeckt, eiternd und eingewachsen in meinem Schühchen, jeden verdammten Tag mit mindestens 10 Stunden dort drin, schwitzend und immer anstoßend in dem gewissen Schuh gefangen gewesen.

—- jetzt ist mir der Appetit auf mein leckeres Mettbrötchen mit schön vielen Zwiebeln vergangen —– püüüüh

ZU DEM NACKTPUTZEN KOMM ICH EIN KLEIN WENIG SPÄTER – SOGAR MIT FOTO

Bis nichts mehr ging, war dieser liebliche Zeh gefangen. Bis vor Kurzem. Da haben dann doch ein paar liebe Freunde sooooo auf mich eingeredet……. und der hohe Ibu Verbrauch hat eigentlich primär seine ENTSCHEIDUNG dazu beigetragen…… Ja, da war der Tag. Nichtsahnend und nur zur Untersuchung angemeldet hat der Arzt (es war kein TA) sofort schnibbeldischnapp – Teil vom Nagel ab – gemacht. Netterweise hat er vorher noch links und rechts eine Spritze gesetzt. Einfach um das Ganze ein wenig zu betäuben…. War nett, war echt seeeeehr nett! Vor der Spritze hatte ich größere Angst als vor dem Schneiden…… 

—– möchte noch jemand mehr Details? Übrigens esse ich jetzt doch das Mettbrötchen weiter – haha ——

Jo! Teil vom Nagel weg. Das wilde Fleisch kräuchte da noch vor sich her. Egaaaaal – Jodsalbe – Verband und ab dem nächsten Tag Zeh an die Luft halten. Zu Hause – krank geschrieben. Schuh nur an um mit dem Hund raus zu gehen und Pferdi kurz besuchen. Eine on-off-Beziehung mit meinem Zeh und meinem Arbeitgeber beginnt…..

Es wurd ein wenig besser – also wieder hin @work…. – geht nicht, also wieder @home…. Der Zeh rebelliert. Eitert, geht nicht zu. JETZT wirds ernst. Fuck – da geh ich wieder zum Doc und der sagt das es nicht gut aussieht. Icespray – hmmm dachte ich cool – was der wohl vor hat. Ein Schrei zur Sprechstundenhilfe –> er bräuchte ein Skalpell – kam sie an mit so nem offenen Ding auf dem Tablett – nee sagte er; ein sauberes. Puuuh war ich erleichtert. Das Saubere kam und ich mit nem “P” in den Augen. Er wollte mir an die Wäsche – äh an meinen enteisten äh vereisten Zeh. Mein Gott ich konnte nicht mehr klar denken. Skaaaaaaalpell !!!!!! Pinzette ….. wildes Fleisch ratzfatz ab. Heiland hat das geblutet. Zeh ist dran – der Rest weiß ich noch nicht so wirklich. Fühlt sich an als wäre ein Krater in meinem kleinen, süßen Zeh.

Und nun???? Nun sitze ich hier. MIR IST LANGWEILIG! Ich hasse es zu Hause zu sein. Ich HASSE es NICHTS zu tun!!!!!!! (und eine Million mehr Ausrufungszeichen)!!!! Ich kann nicht NICHTS tun!!!!! Noch-mehr-Ausrufungszeichen!

Ich werde nölig…… Habe dummes Zeug im Kopf. Gute Freunde sagen mir aber dann  – neee Simone, so nicht. Oooookeeee sagt Simone –> sooo nicht.

******* Also was mache ich? ******

UNTEN OHNE meine Wohnung putzen. FOTO WEITER TIIIIIIEF UNTEN IM TEXT –> Ganz einfach aufräumen, sauber machen, saugen (ich sauge für mein Leben gerne 😉 !) und feucht feudeln (f…eu…..de…..l mag ich wohl auch noch ganz gerne). 😉

—- Mettbrötchen alle – lecker rohes Fleisch —

Zeh noch dran

Hoch das Bein – Zeh muss heiln

Zeh noch dran

Eingewickelt ist das Ding

Wollt ihr mehr erfahren? Ich weiß grad auch nicht so wirklich wie es weiter geht 😉 Also mit dem Zeh und dem Anruf – nicht mit dem rohen Fleisch 😉 . Morgen ist Freitag – bis dahin …. übe ich mich in Geduld. Zwischendurch vielleicht doch noch mehr rohes Fleisch….? 😉

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.