[inspic=572,left,fullscreen,200] März 2007: Das Training hat begonnen. Wenn ich einmal zurück blicke, hat mein Kleiner mit den “Super Flügeln” ganz schön viel gelernt. Seit einem Jahr ist er unzertrennlich und gar nicht mehr wegzudenken von der Seite seiner geliebten Lady Stuard.

Im Stall, auf der Weide, im Transporter, auf dem Turnier und natürlich auch mit mir – mit unserm “Dream Team” sitzen Sie in der ersten Reihe… Aktuelle Berichte/Bilder folgen umgehend – versprochen.

[inspic=574,right,fullscreen,200] Das Zusammenleben der beiden meinigen Vierbeiner läuft eigentlich immer sehr ruhig ab. Morgens wenn ich im Stall eingetroffen bin, werde ich erst einmal mit einem freudigen Wiehern begrüßt. Ob das an mir oder der anschließenden Fütterung liegt? Hmmmm…. Ich glaube eher am Futter. Aber Neid untereinander gibt es nicht. Da sind sie ganz “human”. Nach dem Füttern geht es 1-2 Mal die Woche raus auf die 60x150m große Weide. Meine Güte, da wird vielleicht gerannt, getobt und irgendwelche witzigen Verrenkungen gemacht. Gut das ich nicht obenauf sitze. Nach ca. zwei Stunden haben meine beiden Clowns keine Lust mehr und es geht rein in die saubere Box. Dort wird sich dann oftmals über die “Katze von nebenan” oder über den immer singend am Stall vorbeifahrenen alten Herren unterhalten. Am Nachmittag ist Reiten angesagt. Aber ich glaube damit haben die Racker auch kein Problem. Wir haben uns recht gut zusammen gerauft. Außer wenn jeder alleine zum Ausreiten “verdonnert” wird, dann geht das Geschreihe aber los. Hält nicht lang an :-). Die Hügel hoch und runter, eine lange Galoppstrecke und im Schritt wieder gen Heimat – das ist erholsam. Danach, bei gutem Wetter eine kühle Dusche, bischen Gras fressen und ab in die Box. Abends gibt es dann natürlich wieder was zu Futtern. Licht aus, gute Nacht sagen und bis zum nächsten Tag.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.