Stellen Sie sich mal vor; Sie kommen ahnungslos, freudig und voller Redeschwall in die Küche. Einige Freunde sind am Kochen – wie toll! Ja, das fand ich auch und stellte mich wild weiterquatschend neben sie an den Herd. Was gibt es denn? Was kocht denn dort so schön im grossen Topf? Eh dann die Antwort aus irgendeinem Mund entkommen konnte, sprang……

……. doch im selben Moment, im hohen Bogen irgendein glipschiges, Estepona Concurso +Krebse 023unidentifizierbares Wesen aus dem riesen Kochtopf und landete gleich neben meiner Hand, die ich vorher schön vorsichtig neben dem Ceranfeld plaziert hatte. Mit einem lauten, erschrockenem Schrei hüpfte auch ich davon. Möchten Sie wissen was gekocht wurde? Na eigentlich waren es nur Gambas, frisch vom Markt gekauft. Aber da hat doch die liebe Markttante ein paar Krebse dazwischen gemogelt. Denen wurde es anscheinend zu heiss im Topf…. Naja, kann ich verstehen. Aber glauben Sie mir, dass ich beim nächsten Mal etwas vorsichtiger und mit Abstand an die ganze Sache ran gehe. Denn man weiss ja nie. Immer noch überraschen mich hier in Spanien viele Ereignisse.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.