Jamon Für jemanden der schon einmal in einem der ultimativ grossen, spanischen Supermärkte war, für den ist dieses Bild nichts Neues. Aber………..

……………diese Sachen gibt es nur fernab gesehen vom Massentourismus und den riesigen Hotelhochburgen. Oftmals ist der erste “mittendrin im Geschehen-” Eindruck sehr imposant.

Wie hier die recht grosse Auswahl an Schinkenbeinen (serano, pata negra u.m.). Ãœblich in einem Haushalt mit mehreren Personen. Bei unseren Temperaturen und der Luftfeuchtigkeit wir so ein “Bein” recht schnell trocken. In Deutschland würde es länger haltbar sein… Warum so ein ganzer “Schenkel”?? Weil es einfach besser schmeckt!! Die Schnittstelle mit einem Haushaltstuch abdecken und morgen weiter essen. Einen guten Wein dazu, Käse, ein paar Oliven, das alles in einer gemütlichen Runde und schon ist der “Tapas”-Abend fertig! Guten Appetit!!

1 Kommentar
  1. HaRi
    HaRi sagte:

    Liebe Simone,
    da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen.
    Für den PataNegra-Schinken, wenn man ihn zu Hause auf die Küchenarbeitsplatte stellt, sollte man auch das Holzgestell dazu kaufen. Ein scharfes, dünnes Fleischmesser zum abschneiden hauchdünner Scheiben sollte auch bereit liegen.

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.