Was es sonst so zu erzählen gibt

White Turf 2012

Anfang Februar 2012, es war wieder einmal bestes, sonniges Rennbahnwetter. Bei minus 30 grad liessen wir uns nicht nur den Wind um die Ohren fegen, sondern auch die Vollblueter auf dem endlich zugefrorenem See in St.Moritz. Es war dann doch wirklich zu kalt. Nach schlotterden 3 Stunden machten wir uns auf den Weg ins Cafè. Bei einem Schlueckchen Jagertee tauten auch die eingeforenen Zehen und Gesichtszuege wieder auf 😉 Beim naechsten Mal bitte Pferderennen in der Karibik!!

Mein Andalusier im Engadin

Mein kleines Monsti festgehalten durch einen super „Schuss“ mit bestem Panorama. Und immer wieder blinzelt er, wenn es zu sonnig mit dem Schnee wird. Vielleicht doch eine gute Sonnenbrille fuer den kleinen Andalusier??

Unterengadin

Nur einmal ein schoenes Foto 🙂

Il piccolo Jack Russel again

Little Milicky
wie immer vergisst mein Frauchen nach/vor irgendwelchen Ver- aenderungen ihren Blog aufzufrischen tz tz tz. Also muss ich es diesmal wieder tun.

Ich hoffe Ihr kennt mich noch, meine Name Milicky, langsam gehe ich auf die 7 Jahre zu. Das weiss ich ganz genau, da wir vor kurzem wieder einmal beim Tierarzt waren – ist aber alles wieder gut 🙂 Nun hat mein Frauchen frei heute und chilled nur-so-rum. Auch gut fuer mich, denn so kann auf dem Bettchen (fast) unentdeckt relaxed werden…. Naja bis der Fotoapperat wieder hervorgeholt wurde.
Gleich ist wieder Spaziergangtime, nicht so lange, nur ne Runde durchs Dorf und in die schoenen Schaufenster reinschauen. Jetzt muss ich aber noch ein bischen doesen – also bis bald 😉
Gruesse aus dem kalten Engadin

Im Ofen Rom’s

no images were found

Da hatte ich doch mal einen freien Tag, meinem Geburtstag! Naja und da man mal wieder was anderes machen wollte als nur am Strand, Pool oder am See rum zu liegen – haben wir uns gedacht es geht nach Rom. Im August verdammt heiss!!! Nicht zu empfehlen!!! Sightseeing Tour in der Sauna ;). Der naechste Rombesuch kommt bestimmt – dann aber nur im Herbst……….

Schlossturnier – Clubeinweihung

Todo TerrenoDort durfte auch mein kleiner, fliegender Todo Terreno wieder springen 🙂

Wildtiere in Bella Italia

Mama Mia!!! Meine Guete…… Und da sagt einer in Europa sind wir sicher vor gefaehrlichen (Raub)Tieren ;-).
Das Erste was mir hier bei einem froehlichen Ausritt ueber den Weg gelaufen ist, war eine kleine suesse VIPER (Schlange wohlbemerkt). Ach, sagt Chef die beisst nur ein bischen. Hmmmm ok. Aber es gibt noch mehr solch komischer Tiere hier in Italien, erwaehnte er – dem schenkte ich aber nicht weiter Beachtung.
Als ich denn eines schoenen Morgens, an meinem freien Tag das Fenster oeffnen wollte und so ganz nebenbei in mein Gefaess auf dem Fensterbrett schaute, stiess ich nur einen kleinen, winzigen Schrei aus……. wirklich!! Es war ja nur ein Skorpion, der sich in mein Zimmer verirrte. Ok, auch dieser wurde irgendwie lebend nach draussen transportiert.
Gestern Mittag war dann mal wieder ein Ausritt angesagt. So nach gut gelungener Platzarbeit eine runde ums Schloss daddeln. Und? Was verirrt sich da wieder unter meinen Augen? NUR eine kleine, dunkelgruene, 1,50m lange, dicke Schlange. Naja, auch die macht nicht wirklich was; bekam ich dann zu hoeren. Die frisst nur Maeuse. Auch ok, dachte ich mir dann so. Schoener Tag. Als ich dann abends von unserem Restaurant, naja wohlbemerkt mit ein paar Glaesschen Wein im Bauch, in unsere Schlosstuer eintreten wollte……. Sass dort eine dicke, fette KROETE. Ob die auf den Kuss gewartet hat und sich in einen Prinzen verzaubert haette………? Man weiss es nicht………..